Schlachtung mit Achtung (SMA) aus Überzeugung.  

Die Phase der Nahrungsmittelerzeugung, in der aus dem lebenden Tier Fleisch wird, ist für den Menschen unangenehm und daher meist ein Tabuthema.

Genau aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Augen der Konsumenten zu öffnen und auf die Wertschöpfung des Fleisches, welches nach Bedarf wie selbstverständlich auf unserem Teller landet, zu verweisen.

Wir setzen auf artgerechte Tierhaltung zu besten Bedingungen aus dem Biosphärengebiet Südschwarzwald. Dies unterstützen wir, indem wir die Erzeuger grosszügig entlohnen und auch Hornprämien zahlen. Weiterhin setzen wir unseren Schwerpunkt auf die Vermarktung vom Hinterwälderrind, eine regionale Rasse, welche vor dem Aussterben bedroht ist. Diese verhältnismässig kleinwüchsige Rasse gehört in das bergige Weideland des Schwarzwaldes. 
 
Bei Schlachtung mit Achtung wird jedes einzelne Tier in seiner gewohnten Umgebung stressfrei geschlachtet. Nicht zuletzt wiederspiegelt sich dies im Geschmack des Fleisches ohne Stresshormone wieder.

Keine Lebendtiertransporte, keine Tierqualen, keine Massenenabfertigungen mehr. Verantwortung bis zum Schluss.
Bei uns steht das Tierwohl an oberster Stelle.

Sie haben es in der Hand.